Portrait

Galerie Werkart - Portrait 

 

   

 

Die Galerie WerkART wurde im Jahr 1995 von Christina Schlatter gegr├╝ndet.Nach einer beruflichen Neuorientierung ├╝bergab sie im Mai 1999 die Galerie in die H├Ąnde von Alexandra Oestvold. 

 

 

Mit der Ausstellung <Ulysses> Zyklus von Aldo Bachmayer feierte die Galerie WerkART am 12. August 1999 die Neuer├Âffnung. Durch regelm├Ąssige Ausstellungen und Projekte in der Teufenerstrasse 75 hat sich die Galerie einen festen Platz im St. Galler Kulturleben erobert. Im Laufe der Zeit ist so eine Kontaktplattform f├╝r K├╝nstler, K├╝nstlergruppen und Kunstinteressierte entstanden. Durch gute Verbindungen und Kontakte werden auch junge und unbekannte Talente gef├Ârdert. 

 

 

Die Galerie pr├Ąsentiert zeitgen├Âssische Kunst, nicht nur aus der Region St.Gallen, sondern aus der ganzen Schweiz und aus dem Ausland. Kunstschaffende aus Deutschland, ├ľsterreich, Italien, dem F├╝rstentum Liechtenstein, Argentinien, Indonesien und Rum├Ąnien haben ihre Werke in der Galerie WerkARTausgestellt.

  

 

 

In Einzel- oder Gruppenausstellungen werden sechs bis sieben Mal im Jahr Malereien, Skulpturen, Zeichnungen, Objekte, Grafiken, Fotografien, Video-Installationen und Performances gezeigt. Thematische Ausstellungen wie: <9x9>, <virtuell und doch reell>, <Akt-werk-ART>, <Art-Viert>, <F├╝nf Rum├Ąnische K├╝nstler der Gegenwart>, <K├╝nstler aus Indonesien>, <Thurgauer K├╝nstlergruppe>, <Leibgrenzen>, <die Kobelschule>, um nur einige davon zu nennen, wurden im Verlauf der Zeit pr├Ąsentiert.   

Musikalische Darbietungen (Urs Eigenmann, Krista Vock, Ficht Tanner, Bettina Messerschmidt) sowie Lesungen von namhaften regionalen Kulturschaffenden wie Arnim Halter, Ivo Ledergerber, Adrian Riklin, Matthias Peter, und Ruth Erat haben verschiedenen Ausstellungen bereichert. Die Galerie WerkART setzt aber auch ausserhalb ihrer R├Ąumlichkeiten Zeichen. Die Herausgabe des Kunstkatalogs ├╝ber Fredi Kobel, Brosch├╝re - WerkART, sowie die Projekte <Rolling Art> und <Smarte Gesichter> haben die Kunst einem breiteren Publikum n├Ąher gebracht.

 
 

Pressetext Galerie-Er├Âffnung August 1999

Nichts Halbbatziges

Mehr Infos zu meinen eigenen Arbeiten

Werke im ├ľffentlichen Raum